Impfung gegen Corona

Aktuelles zum 2. Impftag am 15.4.2021

Morgen ist in unserer Praxis der zweite Corona-Impftag geplant.

Leider wurden wieder erheblich weniger Impfdosen geliefert (108) als bestellt worden sind (144). Der Grund dafür liegt in der Verfügbarkeit der Impfstoffe allgemein und im Verteilungsschlüssel zwischen Niedergelassenen und Impfzentren.

Da wir vorausschauend die Impfkandidaten nur zurückhaltend eingeladen haben, wird die Impfstoffmenge voraussichtlich reichen.
Nach den Erfahrungen des ersten Impftages haben wir einige Anpassungen im Ablauf vorgenommen, um schneller und effektiver voranzukommen. Sie werden davon hoffentlich nichts mitbekommen, außer dass es noch reibungsloser abläuft 😉.

Sie werden festgestellt haben, dass online aktuell keine Termine verfügbar sind. Grund dafür ist, dass wir kontinuierlich noch telefonisch Impfkandidaten der Priorisierungsgruppen 1+2 ansprechen und einplanen – viele davon verfügen nicht über die Fähigkeiten zur Online-Terminbuchung. Dann wird uns die tatsächlich lieferbare Menge erst kurzfristig mitgeteilt – danach füllen wir die übrig bleibenden Termine mit Priorisierten oder – falls kein Patient aus dieser Gruppe kurzfristig verfügbar ist – auch mit Niedriger- oder Nicht-Priorisierten.

Wir hoffen, dass diese Einschränkungen mit der Zeit durch die bessere Lieferbarkeit der Impfstoffe aufgehoben werden können.
Ab der nächsten Woche werden wir zahlenmäßig zu gleichen Anteilen mit den Impfstoffen von Astra Zeneca und BioNTech beliefert. Daraufhin werden wir zunächst die Impfkandidaten im Alter von 60 aufwärts mit dem Impfstoff von Astra Zeneca impfen, alle anderen mit dem Impfstoff von BioNTech.


-- Download dieser Seite als PDF --