Impfung gegen Corona

Corona – COVID19

Coronabedingten Veränderungen im Praxisablauf (Link klicken)

Bitte kommen Sie mit Erkältungskrankheiten und/oder Fieber zunächst nicht persönlich in die Praxis und kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Mail.

Corona-Impfungen (Stand 28.4.2021)

Am 7.4.2021 haben wir mit der Corona-Impfung in der Praxis begonnen. Das Angebot richtet sich an Bestandspatienten. Wir impfen nach den Priorisierungsrichtlinien (derzeit die Gruppen 1-3)

Klicken Sie auf den Link, um einen Termin für die Corona-Impfung zu vereinbaren: https://www.terminland.de/hamhm/

Die Terminvereinbarung findet ausschließlich online statt.

Die bisher von uns geführte „Nachrückerliste“ für den Fall kurzfristig verfügbarer Termine haben wir zum 7. April geschlossen, da sie aus allen Nähten platzt. Bitte schreiben Sie uns nicht mehr deswegen an und warten Sie, bis für Ihre Priorisierungsgruppe Termine verfügbar sind.

Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass Termine online nur bei Verfügbarkeit ausgemacht werden können und sich diese Verfügbarkeit nach der angekündigten Impfstoff-Liefermenge richtet und demnach kurzfristig ändern kann. Falls keine Termine als verfügbar angezeigt werden, dann gibt es auch keine.

Derzeit impfen wir an einem Tag bzw. zwei halben Tagen in der Woche. Das liegt an der Menge Impfstoff, die wir zugeteilt bekommen, und an den kurzen Haltbarkeitszeiten. Auch kann diese Menge von Wochen zu Woche variieren, weshalb die Terminvergabe recht kurzfristig und auch nur online erfolgt.

Bitte sehen Sie von telefonischen Anfragen ab, um das Team nicht zu überlasten.

Ab dem 28.4.2021 wurde von der Politik die Möglichkeit geschaffen, auch ohne Zugehörigkeit zu einer Priorisierungsgruppe den Impfstoff von AstraZeneca zu erhalten. Ein paar Worte zur Einschätzung des spezifischen Risikos des Impfstoffes, das durch die starke Präsenz in den Medien häufig durch den Laien überschätzt wird:

  • Im Alter zwischen 20 und 30 ist der potenzielle Nutzen der Impfung (Schutz vor Intensivbehandlung wegen Covid19) etwa sechsmal so hoch wie das potenzielle Risiko (impfstoff-assoziierte Thrombose).
  • Dieses Risiko-Nutzen-Verhältnis verbessert sich mit steigendem Alter bei über 60-Jährigen bis hin zum 600-fach höheren Nutzen im Vergleich zum Risiko
  • Zum Vergleich:
    von 1 Million Menschen im Alter von 25 stirbt bzw. sterben
    • 1 an einem Blitzschlag
    • 11 an einer Nebenwirkung durch den Corona-Impfstoff
    • 23 an einer Corona-Erkrankung
    • 38 durch einen Verkehrsunfall und
    • 110 durch einen anderen Unfall oder eine Verletzung
  • Zum Vergleich:
    von 1 Million Menschen im Alter von 55 stirbt bzw. sterben
    • 1 an einem Blitzschlag
    • 4 an einer Nebenwirkung durch den Corona-Impfstoff
    • 23 durch einen Verkehrsunfall und
    • 180 durch einen anderen Unfall oder eine Verletzung
    • 800 an einer Corona-Erkrankung
      (Quelle: Winton Centre for Risk and Evidence Communication)

Es wird jeweils ein für Sie geeigneter und zugelassener Impfstoff verimpft. Möglicherweise erfahren wir den Hersteller erst kurzfristig. Wünsche bezüglich bestimmter Hersteller können wir nicht berücksichtigen.

Wir impfen nur Personen, die auch geimpft werden wollen und kurzfristig im von uns vorgegebenen Terminfenster erscheinen können.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir weder über Gesundheitspolitik, die außer Frage stehende Notwendigkeit der Impfung noch über den verwendeten Impfstoff mit Ihnen diskutieren werden.

Materialien zur COVID-Impfung

Bitte laden Sie sich die Impfinformation und die Einwilligung herunter und bringen sie letztere vollständig ausgefüllt zum Impftermin mit. Zusätzlich benötigen wir Ihre Versichertenkarte und den Impfpass.

Einwilligungserklärung zur Corona-Impfung

Für die Impfung mit Comirnaty von BioNTech:

Aufklärungsmerkblatt zur Corona-Schutzimpfung mit mRNA-Impfstoff

Für die Impfung mit Vaxzevria von AstraZeneca:

Aufklärungsmerkblatt zur Corona-Schutzimpfung mit Vektor-Impfstoff

Corona-Tests

Die „Corona-Tests für alle“ / „Bürgertestung“ werden arbeitstäglich um 7:45 Uhr durchgeführt, ausgenommen sind die Tage mit Corona-Impfungen. Eine Voranmeldung ist erforderlich.
(nur für Bestandspatienten, Kapazität begrenzt)

Test mit der Indikation Corona-WarnApp, Reiserückkehrer, Symptome, Veranlassung Gesundheitsamt, Kontaktperson, Personal von Heilberufen und Vorbereitung zur Aufnahme in Krankenhäuser oder Heime werden ebenfalls arbeitstäglich ab 7:45 Uhr durchgeführt.
Die Indikationsstellung erfolgt durch einen Arzt, eine Anmeldung ist erforderlich.

Routine-Tests für LehrerInnen und ErzieherInnen führen wir nicht mehr durch.

Es stehen Schnelltests mit Nasen-Rachen-Abstrich sowie PCR-Tests zur Verfügung.


-- Download dieser Seite als PDF --